• Doris Maurer
  • 4. April 2005

Rural Youth Europe

Die europäische Landjugendvereinigung verbindet Landjugendgruppen und 4H-Klubs aus ganz Europa. Auch die SLJV ist Mitglied bei der europäischen Landjugendvereinigung, welche an der Generalversammlung im Sommer 2004 den Namen von «European Committee for Young Farmers and 4H Clubs» (ECYF4HC) zu «Rural Youth Europe» geändert hat.

Alle Landjugendgruppen, die einen Landjugendaustausch planen, könnten mit dem europäischen Sekretariat Kontakt aufnehmen. Dieses kann in vielen Fällen zu Adressen und Tipps verhelfen. Zudem dient die neue Homepage www.ruralyoutheurope.com als ideale Informationsplattform sowohl für Kontakte wie auch zu künftigen und vergangenen Anlässen. Leider ist die Homepage nur in Englisch. Auf dem Sekretariat arbeitet aber die Österreicherin Sabine Klocker, die auch gerne deutsch Auskunft gibt.

Jedes Jahr organisiert der Vorstand mehrere Anlässe. Delegierte aller Mitgliednationen dürfen daran teilnehmen. Diese Anlässe verfolgen folgende Ziele: Weiterbildung für Vorstandsmitglieder, Persönlichkeitsbildung, Abbau von Vorurteilen gegenüber fremden Nationen, Entwicklung der Jugend und Jugendgruppen im ländlichen Raum oder EU-Politik. Daneben sind auch Geselligkeit und Spass wichtig.

Am diesjährigen Rally - dem grössten Anlass der Europäischen Landjugend - steht die Vergrösserung der EU im Zentrum. Die TeilnehmerInnen werden ihr Verständnis und ihre Erfahrungen mit dem neuen Europa diskutieren. Im Weiteren wird Teambildung und Persönlichkeitsentwicklung gefördert. Ausserdem werden die schottische Kultur, ihre Unterhaltung und ihre Landschaft die Herzen der TeilnehmerInnen berühren. Einige Exkursionen und ein Gastfamilientag werden den TeilnehmerInnen einen Einblick in das Alltagsleben der Schotten ermöglichen.

Das Sommer- und Herbstseminar behandeln die Rolle der Jugend in der neuen ländlichen EU-Entwicklungspolitik. Folgende Fragen werden diskutiert: Was ist nachhaltige Regionalentwicklung? Wie können Jugendliche in ihrer Gemeinde aktiv werden? Wie kann der Abwanderung von gebildeten Leuten aus den ländlichen Gegenden vorgebeugt werden? Wie weit haben es die einzelnen Länder betreffend LA 21 (Lokale Agenda 21) gebracht? Die Themen werden in Workshops und anhand von Lektüre erarbeitet.

Es sind immer noch Plätze für diese Anlässe frei. Die genauen Informationen findest du in der Agenda auf www.landjugend.ch. Für Fragen und Anmeldungen steht das Landjugendsekretariat gerne zur Verfügung.