• 22. Oktober 2005

Einachserrennen in Engelburg

Vorbei war es mit der Ruhe im sonst so friedlichen Engelburg, denn das Einachserrennen fand am 11.September zum zweiten Mal statt.

Nach überaus positiven Rückmeldungen war für uns klar, das Rennen erneut durchzuführen. Und so wurden wir überhäuft mit Anmeldung aus der ganzen Schweiz, ja sogar aus dem nahen Ausland. Bei so viel rennfreundigen Fahrern liess das Publikum nicht lange auf sich warten und so kam es auch in Scharen, jung und alt. Begeistert standen sie an den Abschrankungen und feuerten ihre Teams kräftig an. In einer Aufwärmrunde und der eigentlichen Rennrunde konnten die Fahrer dann alles geben und zeigen, wie viel Power in ihrem Einachser steckt. Die Fahrbahn, welche durch einen kleinen Regen am Morgen präpariert wurde, war für die meisten erst jetzt richtig interessant und so konnten sie Gas geben, bis der Dreck spritzte.

In vier verschiedenen Kategorien kämpften die Teams um die schnellste Zeit. In der Kategorie Eigenbau konnte man wunderschön geschmückte Einachser bewundern, denn der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt.

Für diejenigen, welche vom kleinen Hunger gequält wurden, konnten sich nebenan in der \"Raststätte\" bestens durch unsere fleissigen Helfer verpflegen lassen. Oder auch jene, die vor dem Rennen eine kleine Stärkung brauchten. Am früheren Nachmittag fand die Rangverkündigung für alle Fahrer statt. Und so sassen alle beisammen und gratulierten den Schnellsten, oder wurden selber bejubelt.

Die Landjugend Gossau und Umgebung bedankt sich bei allen Besuchern und Teilnehmern, für den guten Rennverlauf und die tolle Stimmung.