• Franca Raschle
  • 26. Dezember 2021

Schweizer Bauernkalender

Wer kennt ihn nicht? Den Kalender, in dem sich leicht bekleidete Damen und Herren ablichten lassen.

Wer kennt ihn nicht den Schweizer Bauernkalender? Die leicht bekleideten Damen und Herren im Hintergrund ein Traktor, ein Tier oder Getreidefeld hängen in vielen Werkstätten/ Milchzimmern oder weiss ich wo heimlich versteckt. Egal ob in der Deutschschweiz oder Westschweiz überall ist er bekannt. Professionell und mit viel Herzblut wurde an 5-6 Tagen die 24 Kalenderfotos geschossen. Im Vornherein wurden einen oder zwei geeignete Bauernbetriebe gesucht, die Bewerber gecastet und ausgewählt. Bewerben kannst du dich auf der Homepage unter www.bauernkalender.ch. Ein Formular ausfüllen, Fotos von dir Hochladen und schon bist du im Rennen. Bekommst du eine Casting Einladung bist du noch näher daran und wirst einmal gründlich gecheckt. An diesem Tag wirst du auf Herz und Nieren geprüft ob du geeignet bist. Aber hast du eine gewisse Ausstrahlung, Freude an der Landwirtschaft und bist dazu noch «sexy» bist du ganz nah am Abenteuer Bauernkalender. Natürlich solltest du offen für etwas Nackte Haut sein, ansonsten wird es schwierig, weil die Bilder von etwas nackter Haut leben. Natürlich werden die Brüste und der Schambereich immer bedeckt dargestellt. Auch wenn die einten oder anderen noch mehr zeigen würden. Das wichtigste ist immer sich selbst sein und sich vor der Kamera wohlfühlen. Am Shooting Tag wirst du von professionellen Visagisten geschminkt, frisiert, eingekleidet und vom Fotografen fotografiert. Nach gut 4 Stunden sind deine Bilder geschossen und das Beste ausgewählt. Die Mehrheit ist positiv überrascht, wie gut sie auf den Bildern aussehen. Danach werden deine Bilder noch leicht bearbeitet, um kleinere Fehler zu kaschieren. Danach werden die Kalender fertiggestellt und schon hängen sie bei einem zuhause. Bestellt im Internet oder vielleicht an der OLMA/BEA gekauft? Die Männer kaufen den Kalender viel eher, wo die lieben Frauen zurückhaltender sind und ihn nur anschauen.
«Die jungen Landwirte erstaunen mit ihrer netten, hilfsbereiten, pünktlichen, fleissigen, dankbaren Art und dazu sind sie weitergebildet und haben einen sexy Körper» So Daniela von der Calendaria AG. Sie hatte noch eine Story zu erzählen: Eine junge Frau meldet sich und ihren Vater für den Kalender an. Der Vater wusste nichts davon und bekam eine Einladung für das Casting. Er wurde für das Shooting gewählt und hat dafür innert kürzester Zeit 14 kg abgenommen. Er ist heute noch dankbar dafür, dass er dadurch den Ansporn und die Motivation bekam abzunehmen. Ihr seht der Bauernkalender kann auch Motivation für Veränderungen sein. Was auch hie und da der Fall ist: Frauen melden sich und ihr Freund ist dagegen, dass sie sich so zeigen und ablichten möchten. Männer seid nicht so eifersüchtig und lasst die Frauen machen, wenn sie das wollen. Denn sie werden ernst genommen und von top Leuten betreut. Welche viel Fleiss und Arbeit in das ganze Projekt stecken.

Bewerben oder den Kalender für 2022 könnt ihr auf der Homepage unter www.bauernkalender.ch bestellen.