Gemütliches Trätitraktorenrennen

| Mehr

Esther Studer - 14. Oktober 2016

Am Sonntag den 19. Juni 2016 fand das Trätitraktorrennen der Landjugend Geiss statt. Dies anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums.

Das erste Mal ein Trätitraktorrennen

Anlässlich des 50 Jahr Jubiläums der Landjugend Geiss, fand das Trätitraktorrennen am Sonntag 19. Juni 2016 statt. In der Hoffnung auf etwas Wetterglück, traf die Landjugend Geiss die letzten Vorbereitungen des Trätitraktorrennens auf dem Schulhausplatz Rainheim in Wolhusen LU. Alle Helfer und Helferinnen waren gespannt und nervös, denn es war ein erstmaliger Anlass dieser Art.

 

Drei Kategorien, drei Sieger

Am späteren Vormittag trafen die ersten Besucher und Besucherinnen ein und die Anspannung unter den Landjügeler lies nach. Auch dass noch einige spontane Anmeldungen eintrafen, erfreute die Landjugendmitglieder sehr. Vor dem Mittag startete das Rennen in der Kategorie Kinder. Die Eltern feuerten die Jüngsten eifrig an. Der Parcours musste über unebene Fahrbahnen, enge Kurven und über ein Asphaltbeet absolviert werden. Die Kinder fuhren ohne grosse Probleme durch die Strecke, sie waren gar richtig zackig unterwegs. Man merkte, dass sie schon viel Übung auf dem Trätitraktor hatten und auch auf unebener Fahrbahn sicher waren. Im K.O.-System wurde der Sieger erkoren. Es gewann Lea Bühler aus Wolhusen. Sie durfte einen niegelnagelneuen Trätitraktor mit nach Hause nehmen. Nach dem Mittagessen startete die Kategorie Jugend. Pius Husistein aus Schwarzenberg gewann knapp gegen seine Finalkonkurrentin Corinne Odermatt. Als Sieger in dieser Kategorie durfte auch er ein neuer Trätitraktor entgegennehmen. Die Kategorie der Erwachsenen startete unter erschwerten Bedingungen. Es regnete wieder erneut und das nicht nur kurz. Für die Erwachsenen war es zusätzlich schwierig, sich auf den Trätitraktoren zu setzen oder um die Kurven zu fahren ohne herunter zufallen. Zum Schluss gewann Irene Müller aus Ruswil, auch sie erhielt als Siegerpreis einen neuen Trätitraktor.

 

Alle haben etwas gewonnen

Alle Personen welche am Rennen teilgenommen haben, erhielten eine Erinnerung an diesen besonderen Anlass. Eine Tasse mit dem Logo der Landjugend Geiss. In gemütlicher Runde liessen die Besucher und Besucherinnen das Rennen ausklingen. Nach den offiziellen Rennen war der Parcours für alle offen, für die gerne aus Spass fahren wollten. Am späteren Nachmittag, begannen die Aufräumarbeiten. Die Landjugend Geiss blickte auf einen gelungenen Jubiläumsanlass zurück und freut sich auf die weiteren Jubiläumsfeierlichkeiten. Zum einen die Vereinsreise in das Tirol und zum andern auf den Ehemaligenbrunch am 2. Oktober 2016 in der Rickenhalle Menznau LU.

 

 

Navigation