• Peter Steiner
  • 23. August 2011

Geiss und Schaf – die kleinen Wiederkäuer

Bei sonnigem und warmem Wetter fanden sich die 23 Teilnehmenden des Kurses der AG Landwirtschaft am 20. August 2011 in Niederrickenbach NW ein.

Interessante Betriebsbesichtigungen
Als erstes wurde uns der Betrieb von Herr Niederberger seinen vorgestellt. Er bewirtschaftet mit seinem Vater 20 Hektaren Land. Vor zwei Jahren wurde ein neuer Ziegenstall für 140 Milchziegen gebaut. Der Betriebsleiter erklärte uns, dass seine Ziegenherde aus Kreuzungstieren bestehe, da diese viel robuster als Reinrassige Tiere seien. Im Sommer werden die Ziegen mit Weidegras und Luzerne gefüttert, im Winter mit Silage und Heu. Zusätzlich bekommen die Ziegen im 24er Melkstand, der mit 6 Melkaggregaten ausgestattet ist, Kraftfutter. In einer Stunde melkt Herr Niederberger so über hundert Ziegen. Die durchschnittliche Milchleistung pro Tier und Jahr liegt bei zirka 600-700kg.

 

Der zweite Betrieb Christen  umfasst 9 Hektaren Wiesland und 2 Hektaren Wald. Im Jahr 1997 wurde der Betrieb auf die Milchschafhaltung umgestellt. Mit einfachen Mitteln wurde der alte Kuhstall umgebaut. Nun verläuft quer durch den Stall ein Futterförderband. Links und Recht davon sind die Buchten für die Schafe und Ziegen. Da der Sohn des Betriebsleiters ein leidenschaftlicher Ziegenzüchter ist, stehen heute mehr Ziegen als Schafe auf dem Betrieb. Es werden Gemsfarbige Gebirgsziegen, Saaneziegen und Toggenburgerziegen gezüchtet. Im nächsten Jahr werden noch Bündner Strahlenziegen hinzukommen. Der Grundpreis für Ziegenmilch beträgt zirka Fr. 1.24, jener für Schafmilch Fr. 2.7.

 

Weiter ging es mit der Seilbahn Niederrickenbach zur Familie Gut. Die Familie Bewirtschaftet einen 14 Hektaren grossen Betrieb mit 77 Milchschafen. Den alten Kuhstall hat der Betriebsleiter komplett ausgehöhlt, um an Raumhöhe zu gewinnen. Für ein gutes Stallklima sei ein genügend Luftvolumen sehr wichtig. Seine Schafmilch, weist einen Fettgehalt von zirka 10% und einen Eiweissgehalt von 9% auf. Pro Jahr gibt ein Schaf zirka 330kg Schafmilch. Nach der Betriebsführung gab es für uns das verdiente Mittagessen. Schaffleisch und Bratwurst vom Grill und dazu verschiedene Salate. Zum Dessert offerierte uns die Familie Gut verschiedene Ziegenkäsesorten.

 

Am Nachmittag besichtigten die Teilnehmenden den Betrieb Odermatt in Sarnen OW. Zum Betrieb gehören 120 Toggenburgerziegen und einige Mastschweine. Auf dem Betrieb arbeiten der Betriebsleiter, sein Vater und ein Angestellter. Es werden alle Produkte die der Betrieb produziert, in der eigenen Käserei und Metzgerei verarbeitet und danach direkt ab Hof, an verschiedenen Märkten und an umliegende Gastrobetriebe vermarktet. Zu den Produkten gehören verschiedene Weich und Hartkäse, Trockenfleisch und Ziegenschüblig und Schweinefleisch. Nach der Führung konnten wir die Produkte dieses Hofs probieren und hatten so einen gemütlichen Ausklang.