• 27. August 2009

Landjugend und Harleyklub statt Schützen

Auf der Suche nach einem Klubraum spannte die Landjugengruppe Frienisberg-Süd mit dem Harleyklub Black Sheep Brothers zusammen, um das alte Schützenhaus in Wohlen zu renovieren.

Seit der Auflösung des Klubkellers war die Landjugend Frienisberg-Süd auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Vier lange Jahre war der Verein obdachlos, bis er endlich das alte Schützenhaus in Wohlen entdeckt hat. Nach Absprache mit Peter Tschannen, Wirt des Gasthofs Kreuz und Besitzer des Schützenhauses, stellte sich heraus, dass ein Harleyklub ebenfalls Interesse an einem Vereinslokal hat. Dank dem «Know-How» der Black Sheep Brothers und der «Man-Power» der Landjügeler brachte man das verkommene Schützenhaus wieder auf Vordermann.

Fröhliche Feste im Schützenhaus

Ab Frühling 2008 wurde herausgerissen, gehämmert, geschraubt, gesägt, geflucht, aber auch viel gelacht. Seither haben die Landjugend und der Harleyklub schon viele gemütliche und fröhliche Feste im Schützenhaus gefeiert und durften sich an der gelungenen Zusammenarbeit und dem geleisteten Werk erfreuen.