• Sylvia Bachmann
  • 22. Mai 2009

Mäi-Fescht war ein Bombenerfolg

Die Landjugend Küssnacht feierte zum zweiten Mal das Mäi-Fescht im Fänn auf dem Knüsel-Areal. «Ein Bombenerfolg» das war dem OK schon bald klar

Urchige Musik durch «Nidwaldner Buebe»

Die Helfenden der Landjugend Küssnacht standen ab Mitte Woche bereit, um das Festzelt und die Infrastruktur aufzustellen. Am Samstag, 16. Mai war es soweit. Das OK öffnete bei schönsten Wetterbedingungen das Festareal für die Besuchenden. Für gute Stimmung im Festzelt sorgten die jungen «Nidwaldner Buebe». Mit ihrer urchigen Tanzmusik begeisterten sie die Festbesucher und so mancher kam auf der Tanzbühne ins Schwitzen. In der Bar sorgte, der in der Zentralschweiz bekannte, «DJ Dachs» für rockige Musik.

Sehr gut besucht

Über 1000 Personen wurden am Fest von OKP Seppi Ott begrüsst. Darunter waren viele Landjugenddelegationen aus der ganzen Schweiz. Schon ab 22.00 Uhr waren bereits über 800 Eintritte verkauft. Dies ist «ein Bombenerfolg». Durch die vielen Besucher ging das einte oder andere Getränk zur neige und das OK musste zusätzliche Getränke beim Lieferanten organisieren. Für die hungrigen Personen gab es leckeres am Grillstand. Ein grosses Dankeschön geht an die 70 Helfenden, die es erst möglich gemacht haben, so ein Fest durchzuführen. Schon am Sonntagnachmittag war vom Fest nichts mehr zu sehen. Die Aufräumtruppe hatte gute Arbeit geleistet.

Wieder ist ein gelungenes und erfolgreiches Mäi-Fescht der Landjugend Küssnacht friedlich und ohne grosse Zwischenfälle über die Bühne gegangen. Die Landjugend Küssnacht hofft, dass sie viele der Mäi-Fescht Besucher im Herbst, an ihrem Theater begrüssen darf.