• 28. April 2009

«D'Gedächnislücke»

So hiess das diesjährige Theater der Landjugendgruppe Köniz- Längenberg. Das Theater bestand aus einem stressgeplagten Gemeindepräsidenten, welcher den Hochzeitstag seiner Frau vergessen hat.

Unglücklich verliebt

Jeden Tag kreuzt das Ehepaar von Stetten auf, die sich über das Gekrähe des Hahnes Max, die läutenden Glocken des Kirchenturmes und die probende Blaskapelle beschwert. Der Bürogehilfe Sepp ist dem Gemeindepräsident keine große Hilfe, im Gegenteil. Nur die Sekretärin Frau Hanni unterstützt ihn wo sie nur kann. Als jedoch Professor Dr. Ochsenbein auftaucht, hat sie andere Probleme am Hals. Dr. Ochsenbein verfasst eine Studie über die vollkommene Weiblichkeit und ist, wie es scheint, unglücklich in Frau Hanni verliebt. Plötzlich taucht jedoch eine heiratswillige Frau auf und wie es der Zufall will, verlieben sich die Zwei.

Spontane Tanzeinlage

Durch das ganze Theater durch konnte gelacht werden, doch nicht für alle gab es ein Happy End. Nach der Aufführung fand noch eine Après- Theaterparty statt, so kamen einige Gäste noch in den Genuss einer spontanen und freizügigen Tanzeinlage einiger männlicher Landjügeler.