• Tony Vogel
  • 5. Februar 2009

Eventmarketing-Workshop

Der Eventmarketing-Workshop fand am 31. Januar in Oberkirch LU statt. Mehr als 30 Landjügeler nahmen am interessanten Kurs teil.

Ziel des Anlasses war es, zu zeigen, wie ein Vereinsanlass zum Erfolg wird. Mit Urs Baumgartner als Referent, welcher selber eine Marketingfirma führt, wurde eine kompetente Person gefunden. Zum Einstieg gab es Kaffee und Gipfeli und es erfolgte eine kurze Vorstellungsrunde. Dann erstellten wir eine Liste mit all unseren Fragen. Diese waren zum Beispiel: das Gestalten eines Flyers, das Ansprechen von Jugendlichen, der Umgang mit Medien und Werbung, etc… Anschliessend ging der Referent auf die einzelnen Punkte ein. Als es um die Frage der Gestaltung eines Flyers ging, betrachteten wir verschiedene Flyer aus einer gewissen Distanz und achteten dabei auf die Wirkung der Schrift und Fotos.

Urs Baumgartner erklärte, dass die Verwendung von Fotos auf Flyern die Leute anspricht. Auf Fotos, welche für Werbezwecke eines Anlasses eingesetzt werden, sollten junge Leute in guter Stimmung abgebildet sein. Er ging auch auf die Frage ein, aus welchem Grund ein Anlass organisiert werden soll. Dabei kam zum Ausdruck, das eine sinnvolle Freizeitgestaltung, Geselligkeit, Bildung und gemeinsames Erleben und Organisieren eines Anlass wichtige Gründe dafür sind. Weiter kam zur Diskussion, welche Art von Anlasse durchgeführt werden sollen.

Nach einem feinen Mittagessen machten wir uns Gedanken über die Werbemittel. Es gibt sehr viele Möglichkeiten Werbung zu machen. Heute ist die elektronische Werbung stark im Trend. Das Internet ist zu einem wichtigen Werbeträger geworden. Wir haben zahlreiche Homepages verschiedener Landjugendgruppen angeschaut. Beim genaueren Betrachten ist uns aufgefallen, dass auch auf Homepages Fotos als Blickfang eingesetzt werden sollen. Wichtig ist, dass auf Homepages Texte nicht zu lang sind. Ansonst werden sie gar nicht gelesen.

Nachdem Herr Baumgartner nochmals alle Fragen, welche wir am Anfang des Workshops aufgeschrieben haben, durchgegangen war, ging der Kurs zu Ende.