• Christoph Zwygart
  • 14. Oktober 2008

Die Steinzeit in Oberburg BE

Zum neunten Mal führte die Landjugendgruppe Heimiswil die legendäre «Steizytparty» durch.

Wegen der Jubiläumsschau «100 Jahre Viehzuchtgenossenschaft Heimiswil», fand die Party dieses Jahr eine Woche früher statt. Trotz des Datumwechsels war der Publikumsaufmarsch wieder sehr gut. Wie die Jahre zuvor wurde das Fest in der Mezwan in Oberburg BE durchgeführt, welche zum ersten Mal rauchfrei war. Die Meisten fanden dies in Ordnung. Trotz der nachlassenden Disziplin gegen Ende der Party war das Klima in der Halle viel angenehmer.

Spezielle Bars mit originell bekleidetem Personal

Schon beim Aufstellen war eine gute Stimmung und jeder Handgriff sass. Am Abend sorgte «DJ Ref JD», der zum ersten Mal an der Steizytparty auflegte, für eine gute Stimmung. An vier überdeckten Bars, die die meisten von der Landjugendgruppe selber konstruiert wurden und einer Bierinsel, konnten sich die rund 1100 Partygäste mit Bier, Mineralwasser und diversen Drinks den Durst löschen. Hinter der Bar waren nicht neuzeitlich angezogene Landjügeler. Denn sie waren mit Kartoffelsäcken und selber genähten Gewändern aus der Steinzeit bekleidet.

Steinzeitliche Verpflegung

Wer hungrig war, musste sich nur in der Halle umsehen und er fand, was er suchte. Die Food-Höhle war mit einem Knochen gekennzeichnet. Man konnte dort Saurier-Hamburger, Pommes und Hotdog’s verspeisen. Auch das Steinzeitmobil von Fred Feuerstein genoss wieder regen Besuch.

Für das tolle Fest bedankt sich die Landjugendgruppe Heimiswil und hofft an der Jubiläumsparty 09 wieder viele zufriedene Gäste zu begrüssen!