• Nadia Fassbind
  • 10. September 2008

Moscht-Chilbi 2008

Vor vier Jahren hat sich der Vorstand der Landjugend Rigi dazu entschlossen, den bis anhin durchgeführten Frühlingstanz abzuschaffen. Man wollte etwas Neues auf die Beine stellen und so begann die Erfolgsgeschichte der Moscht-Chilbi.

Attraktive Unterhaltung

Am 13. September 2008 findet die Moscht-Chilbi zum vierten Mal statt. Sie präsentiert sich in gewohnt urchigem Stil mit dem Ländlertrio «Echo vom Druosbärg» in der Kaffeestube. In der Bar legt wie jedes Jahr DJ Dachs etwas modernere Musik auf. Das Festgelände ist wunderschön bei einem Stall im Talkessel von Schwyz im Grünen gelegen.

Die Mitglieder der Landjugend Rigi sind bereits eifrig am Aufstellen und Dekorieren. Es wird jeweils ein grosser Aufwand betrieben, um die Halle gemütlich zu machen. Dazu gehören eine mittelgrosse Tanne, Unmengen von Efeu, zahlreiche Sonnenblumen sowie Holzelemente usw. Es lohnt sich auf jeden Fall, am kommenden Samstag nach Lauerz im Kanton Schwyz zu kommen und an der Moscht-Chilbi dabei zu sein!

Innovation lohnt sich

Neu ab diesem Jahr lädt auch das Aussengelände zum Verweilen ein, denn es wird bei schönem Wetter eine Aussen-Bier-Bar und Sitzmöglichkeiten geben. Es herrscht jedes Jahr eine super gemütliche Stimmung und es hat Besuchende aus allen Teilen der Schweiz, die alle Jahre wieder kommen. Erfreulich ist auch, dass immer wieder junge Leute ohne landwirtschaftlichen Hintergrund den Weg an die Moscht-Chilbi finden und so unsere Gäste bunt gemischt sind. Dies schlägt sich auch in den Mitgliederzahlen nieder, denn seit vier Jahren hat die Landjugend Rigi einen regelrechten Boom zu verzeichnen. Dies ist bestimmt zu einem grossen Teil der Moscht-Chilbi zu verdanken, denn ein gutes Fest ist die beste Werbung. Man sieht also, etwas Neues zu wagen und innovativ zu sein lohnt sich!

Mehr Infos unter www.moscht-chilbi.ch.vu.