• Heidi Kiser
  • 17. Juni 2008

15. Burditrägermeisterschaft in Flüeli-Ranft OW

Bereits zum 15. Mal durfte die Landjugend Sarneraatal den Wildhäiwerball und die Burditrägermeisterschaft in Flüeli-Ranft OW durchführen. Zahlreiche Gäste aus der ganzen Schweiz verbrachten ein gemütliches Wochenende.

Heiterkeit am Wildhäiwerball

Am Samstagabend wurden die Besuchenden, welche zum Teil recht lange in der Schlange vor der Kasse warten mussten, mit einem grandiosen Wildhäiwerball belohnt. Im Festzelt blieb die Tanzbühne nicht lange leer. Zur Musik der Partyband «Tyros» wurde getanzt und gesungen. Die «Hasliberger Schlitzohren» spielten in der Chelihittä ein lüpfiges Stück nach dem anderen, und DJ Urs legte in der Bar viele bekannte Partysongs auf. Bei dieser fantastischen Stimmung wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Unterhaltsamer Burditrägerlauf

Mancher noch schlaftrunkener Gast tauchte ab acht Uhr morgens am Zmorgenbuffet auf. Vor dem Mittag durften wir einige unserer Sponsoren zum Apéro begrüssen. Mit den Klängen vom «Echo vom Rudenzerberg», die uns durch den ganzen Nachmittag begleiteten, wurde nach dem Mittagessen der Startschuss zur 15. Obwaldner Burditrägermeisterschaft gegeben. Trotz leichten Niederschlägen erwarteten sehr viele Zuschauer rund um den Parcours und im Festzelt einen spannenden Burditrägerlauf. Die 32 Damenmannschaften und 55 Herrenmannschaften mussten einen mit vielen Hindernissen gespickten Parcours durchlaufen. Die Burditräger rannten durch eine Lücke, die wieder korrekt geschlossen werden musste, über Holzrollen und zwischen den Sprossen einer Leiter hinauf zur Bergstation der Burdiseilbahn. Die Burdi ans Seil gehängt, gings in rasanter Fahrt hinunter zum Schlitten. Weiter mussten die Läufer einen Wassergraben und dann eine Wippe überqueren, um in möglichst kurzer Zeit ins Ziel zu gelangen. Nicht ganz so schnell, aber dafür umso unterhaltsamer war der Lauf von zwei Waschweibern, die unterwegs ihre ganze Wäsche wuschen und aufhängten und dabei den Parcours nicht ganz so geschickt absolvierten.

Gegen den Schluss des Wochenendes wurde der Wettbewerb beendet und die Rangverkündigung abgehalten. Die Sieger der Burditrägermeisterschaft erhielten je eine Glocke, die Zweit- und Drittplatzierten eine Thermoskanne. Bis zum zehnten Rang gab es einen Thermoskrug. Alle Teilnehmenden bekamen zur Erinnerung ein Kaffeeglas und die Rangliste.

Das OK möchte nochmals den zahlreichen Besucheenden, sowie den Helferinnen und Helfern danken. Auch den Anwohnern danken wir für ihr Verständnis, der Hauswartin für ihren Einsatz, den Landbesitzern für die Kooperation sowie der Einwohnergemeinde Sachseln und allen, die irgendwie zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Bereits jetzt freut sich das OK darauf, viele Gäste an der 16. Obwaldner Burditrägermeisterschaft vom 13. und 14. Juni 2009 zu begrüssen.

Rangliste auf www.landjugend.ch/ow