• Vorstand der SLJV
  • 27. Februar 2008

Die Logovorschläge sind da!

Im Falle einer Annahme eines Einheitslogos stehen folgende drei Logos zur Auswahl. Die untenstehenden Kriterien zur Bestimmung des idealen Vereinslogos wurden durch einen Grafiker zusammengetragen.

1. Aktuelles «Unglaublich aber Landjugend-Logo»

+ Ist eingebürgert und innerhalb der Szene bekannt

+ Wirkt jugendlich

- Muss für die optimale Wirkung immer vollfarbig gedruckt werden

- Hohe Stick- und Druckkosten, da es fünf Farben hat

- Weil das Logo Zierelemente (Spirale, Schrägstellung) enthält, kommt der Gruppenname nicht zur Geltung

2. Logovorschlag eines Grafikers

+ Günstige Printproduktionen, da es nur zwei Farben hat

+ Klar leserlich, auch in kleinen Formaten und auf Zeitungspapier

+ Zu allen Farben kombinierbar, da sich grau, schwarz und rot neutral verhalten

+ Es ist offen, nicht überladen und für die einzelnen Gruppen erweiterungsfähig

+ Optimal kombinierbar mit dem Gruppenlogo

+ Beinhaltet keine veralteten grafischen Elemente wie Strichli, Dreiecke oder andere Zierelemente

3. Logovorschlag des Wettbewerbs

+ Wirkt auch schwarz/weiss ansprechend

+ Wirkt jung, elegant und passt zur Landjugend

- Muss auf Werbematerial vollfarbig gedruckt werden

- Weil das Logo Zierelemente (Schweif, Schrägstellung)enthält, kommt der Gruppenname nicht zur Geltung

- Wegen der Schattierung und dem überlappenden Schweif lässt sich das Logo sehr schwer in Folien schneiden für Heckscheibenkleber, Messestandbeschriftung etc.