Landjugendreise ins Bünderland

Autor: Barbara Biser, Datum: 3. September 2016

Trockenfleischfabrik, Rega Basis, Wanderungen, Nachtleben: Die Ausflügler der Landjugend Gäbris erlebten wieder viel spannendes auf ihrer jährlichen Reise

Kürzlich trafen sich 14 Mitglieder zur jährlichen Landjugendreise. Dieses jahr führte sie ins Bündnerland. Nach einem kurzen Kaffeehalt im Heidiland war ihr erstes Ziel die Fleischtrocknerei Brügger in Parpan.

Alpabfahrten, Piz Scalottas

Die Teilnehmenden durften viel Spannendes über das alte Handwerk zur Verarbeitung des Fleisches erfahren. Denn nur noch drei Betriebe stellen Trockenfleisch auf diese Art her.

Da die Führung früher als geplannt beginnen konnte, durfe sogar noch eine Alpabfahrt von zwei Alpen genossen werden. Schnell wurden dann auf der Lenzerheide die Zimmer bezogen, um rasch die herrliche Aussicht auf dem Piz Scalottas bewundern zu können. Nach einem hervorragenden Mittagessen in der June Hütte ging es weiter Richtung Alp Lavoz. Einge Mitglieder machten aber lieber Autostopp beim Alpmeister, der den gleichen Weg hatte.

Rega und Bikeboard

Gegen Abend, als alle wider im Tal waren, gab es zuerst einen Pizzaria- Besuch und dann stürzten sich alle ins Nachtleben. Am zweiten Tag in Untervaz stand die Besichtigung der Rega-Basis auf dem Programm. Von Untevaz ging es dann weiter auf die Fideriser Heuberge zum Mittagessen und mit den Bikeboards wieder Talwärts.

Es war wieder einmal ein unvergessliches Wochenende, darum freuen sich jetzt schon alle auf den nächsten Ausflug

Navigation